Numberland - New Processes, New Materials

GermanAfrikaansArabicBelarusianBulgarianChinese (Simplified)CzechDanishDutchEnglishEstonianFilipinoFinnishFrenchGreekHebrewHindiHungarianIndonesianItalianJapaneseKoreanLatvianLithuanianMalayNorwegianPersianPolishPortugueseRussianSlovakSpanishSwedishThaiTurkishVietnamese
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Your man in Germany

                Your man in Germany Need a partner in Germany to get in contact with German institutions or companies? Are you tired of long distance phone calls or expensive trips from abroad with no or little results? Read more ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands intophysical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Leistungen

    Wir finden neue Werkstoffe, Bauteile, Herstellungs- und Analytikverfahren, Projektpartner, Entwickler oder Forschungseinrichtungen, Know-how oder Geräte, etc. Damit all diese neuen Erkenntnisse dann bei Ihnen auch effektiv eingesetzt werden können, helfen wir Ihnen, Ihr Wissen besser zu erfassen, Prozesse zu optimieren, F&E-Projekte durchzuführen, technische Angebote zu beurteilen oder Lastenhefte zu erstellen.  
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Publish Offers and Requests for free

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

Vortrag des Monats November 2014: Kohlenstofffaser verstärkte Kunststoffe (CFK) für den Leichtbau – Wie unterstützen Methoden der Thermischen Analyse die Entwicklung, Produktion und Qualitätssicherung?, 04.11.2014, 18:30 Uhr, Neue Materialien Bayreuth Gmb

NeueMaterialienBayreuth

Vortrag des Monats November 2014: Kohlenstofffaser verstärkte Kunststoffe (CFK) für den Leichtbau – Wie unterstützen Methoden der Thermischen Analyse die Entwicklung, Produktion und Qualitätssicherung?, 04.11.2014, 18:30 Uhr, Neue Materialien Bayreuth GmbH, Bayreuth

 

 

Die Neue Materialien Bayreuth GmbH und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) – Bezirksgruppe Bayreuth – laden herzlich zum „Vortrag des Monats November“ ins Kompetenzzentrum in Bayreuth ein.

Vortrag des Monats November

Kohlenstofffaser verstärkte Kunststoffe (CFK) für den Leichtbau – Wie unterstützen Methoden der Thermischen Analyse die Entwicklung, Produktion und Qualitätssicherung?

Referenten

Dr.-Ing. Andreas Spörrer, Manager des Geschäftsfeldes Polymer bei NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Zusammenfassung:
Energieeffizienz und der damit einhergehende Leichtbau sind in der Luftfahrt, im Automobilbau sowie im Sportbereich der Motor für den verstärkten Einsatz von Glas- und Kohlenstofffaser verstärkten Kunststof-fen. Diese bieten durch hohe spezifische Steifigkeit und Festigkeit ein attraktives Leichtbaupotential. Dabei werden sowohl thermoplastische als auch duroplastische Matrixsysteme verbaut, wobei gerade die Kombination von C-Fasern mit hochvernetztem Epoxidharz weit verbreitet ist.
Im Rahmen des Vortrags wird vorgestellt, welche Möglichkeiten moderne Methoden der Thermischen Analyse für CFK bei der Materialentwicklung, Composite-Fertigung und Formteilcharakterisierung bieten. Ziel ist es einerseits, die Eigenschaften dieser komplexen Werkstoffe zu verstehen, andererseits die Qua-lität der Composite-Bauteile sichern zu können.
 
Es werden Methoden wie Differential Scanning Calorimetry (DSC), Thermokinetische Modellierung, Thermogravimetrie (TGA), Dynamische-Mechanische Analyse (DMA), Dielektrische Analyse (DEA), Thermomechanische Analyse (TMA) und Light Flash Analyse (LFA) sowie ihre Einsatzmöglichkeiten am Beispiel der CFK-Prozesskette vorgestellt.

Über den Referenten:
Der Referent studierte von 1999 - 2004 Materialwissenschaften an der Universität Bayreuth. 2010 schloss er dort seine Promotion in der Kunststofftechnik (Schaumspritzgießen) am Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe ab. Von 2009 bis 2013 war er Leiter des Geschäftsbereiches Kunststoffe bei der außeruniversitären Forschungseinrichtung Neue Materialien Bayreuth GmbH. Seit August 2013 ist Herr Dr. Spörrer Manager des Geschäftsfeldes Polymer bei der NETZSCH-Gerätebau GmbH.

Die Teilnahme ist nach Anmeldung kostenfrei. Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer der Veranstaltung begrüßen zu können.

Anmeldungen bitte unter Angabe der Kontaktdaten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,oder">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder per Fax an +49 9221 6919156.